A Decrease font size. A Reset font size. A Increase font size.

SeneCura St. Veit/Glan: Würdiger Abschied in den Ruhestand

2018-04-30T13:23:03 30.04.2018 | Kärnten |
22 Jahre lang bereitete Gabriele Emmert als Seniorenanimateurin den Bewohnerinnen und Bewohnern etliche unvergessliche Stunden. Nicht nur allerhand organisatorische Aufgaben wie Einkäufe oder Behördenwege übernahm sie mit Freude, sie plante auch zahlreiche Veranstaltungen und Ausflüge. Das SeneCura Sozialzentrum St. Veit/Glan sowie Vizebürgermeister Martin Kulmer verabschiedeten sich von der „guten Seele des Hauses“ mit persönlichen Reden und wünschten ihr von ganzem Herzen alles Gute für die Zukunft. Vom renommierten Künstler Reinhard Brandner bekam Gabriele Emmert ein Bild als Dank ihrer bemerkenswerten Arbeit überreicht.

Es war ein Abend voller Emotionen im SeneCura Sozialzentrum St. Veit an der Glan: Seniorenanimateurin Gabriele Emmert, die 22 Jahre lang die kleinen und großen Herzenswünsche der Bewohner/innen erfüllte, trat ihren wohlverdienten Ruhestand an. Jasna Krijan, SeneCura Regionaldirektorin Kärnten, organisierte im Geheimen eine Feier für die stets engagierte Mitarbeiterin. Mit einem lachenden und weinenden Auge blickten die jahrelangen Wegbegleiter/innen auf eine schöne gemeinsame Zeit zurück und plauderten bis in die Nacht hinein. Aber nicht nur den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fiel der Abschied schwer, auch die Bewohner/innen waren traurig, „ihre“ Gabi gehen zu lassen. „Die vielen schönen Momente, die uns unsere Gabi beschert hat und ihr redliches Bemühen werde ich niemals vergessen“, betont Elisabeth Ruttnig, Bewohnerin des SeneCura Sozialzentrums St. Veit/Glan.

Unvergesslicher Abschied einer unvergesslichen Frau
Selbst Martin Kulmer, Vizebürgermeister der Stadtgemeinde, ließ es sich nicht nehmen, dankende Worte an sie zu richten. Moderator Marco Ventre begleitete die Feiergesellschaft durch den Abend. Als Anerkennung und bleibende Erinnerung an ihr Tun bekam sie ein Bild vom international bekannten Künstler Reinhard Brandner überreicht, Dichterin Anna Maria Kaiser trug ein Gedicht vor. „Gabriele Emmert hat unser Haus sehr geprägt. Ihre Fürsorge und ihre gute Laune werden wir hier sehr vermissen“, so Angelina Grigic, Leiterin des SeneCura Sozialzentrums St. Veit/Glan.

2019-03-18T11:52:03

Fotos

Bildtext

Vizebürgermeister Martin Kulmer überreichte Gabriele Emmert einen bunten Frühlingsstrauß.

Bildtext

Das Bild des Künstlers Reinhard Brandner soll an die Zeit im SeneCura Sozialzentrum St. Veit an der Glan erinnern.

Bildtext

Gabriele Emmert wird für das Haus unvergessen bleiben.

Bilder kostenfrei, Copyright: SeneCura (soweit nicht anders angegeben)