A Decrease font size. A Reset font size. A Increase font size.

SeneCura St. Veit: Kulinarische Reise durch die Heimatländer der Mitarbeiter/innen

2018-10-24T08:29:05 24.10.2018 | Kärnten |
SeneCura St. Veit feiert die österreichischen Tage der Diversität. Im Rahmen dieses Projektes kochten die Mitarbeiter/innen die traditionellen Köstlichkeiten aus ihrem Heimatland.

Das Sprichwort „Essen verbindet“ ist wahr geworden – bei den kulinarischen Köstlichkeiten der einzelnen Länder konnten die Bewohner/innen, alle Mitarbeiter/innen und Freunde des Hauses viel über die Geschichte, Traditionen, Musik und Kultur der einzelnen Länder lernen. Damit wurde das Ziel – Gemeinsamkeit in den Unterschieden zu entdecken – mehr als erreicht.

Da im Haus St. Veit seit vielen Jahren gemeinsam mit den Bewohner/innen immer dienstags und mittwochs im Rahmen der Animation für ein „Promi-Dinner“ kärntnerisch gekocht wird, ist die tolle Idee entstanden, einmal im Monat eine kulinarische Reise durch die Heimatländer der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu machen. Am 19.10.2018, wurden alle Heimatländer der Mitarbeiter/innen, im Rahmen des Projekts „Divörsity“ vorgestellt. Unter strahlendem Sonnenschein wurde von Hausleitung Angelina Grgic die Veranstaltung eröffnet. Die Mitarbeiter/innen stellten kurz ihre Heimatländer vor. Nach diesem informativen Input über die Geografie und die Kultur der Länder, durften die eingeladenen Gäste, Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen köstliche, traditionelle und exotische Speisen zwischen Orient und Okzident verkosten.

Auf der Speisekarte standen dieses Mal neben Vorspeisen wie dem Thunfischaufstrich, Antipasti, hausgemachte Kipferl und Pita in unterschiedlichen Variationen. Die traditionellen Hauptspeisen Rindfleisch mit Krensauce, Spanferkel, Weißwürste mit Brezeln, Ragout mit Polenta und Nudeln mit Meeresfrüchten wurden ebenso kredenzt. Abgerundet wurde die kulinarische Reise mit köstlichen Nachspeisen, wie dem Baklava, Donauwelle, Tiramisu, Schwarzwälderkirschtorte, Bienenstich, Kastanienreis , Gibanica uvm. Um das Ambiente auch dementsprechend authentisch zu gestalten, fanden sich Fahnen, Servietten sowie allerhand andere kreative Dekoration in den Farben der 12 Länder auf den Tischen. Für die passende Stimmung sorgte der Entertainer Hans, der schon seit vielen Jahren ein Freund des Hauses ist. Gelacht wurde auch bei den selbstgemachten Gedichten von Anna Maria Kaiser. Highlight dieser Veranstaltung waren die traditionellen Tanzgruppen aus Bosnien, „Tanzgruppe Quelle“ und die kärntnerische Tanzgruppe „Glantaler Spatzen“, die uns alle begeisterten.

Das Zusammentreffen von Groß und Klein, Jung und Alt, Menschen aus unterschiedlichen Kulturen – sie alle bereichern unser Leben, Tag für Tag. Wir lernen voneinander und teilen unsere Erfahrungen miteinander. Das SeneCura AIS Pflegeheim St. Veit möchte mit diesem Projekt aufzeigen, wie personelle, soziale und kulturelle Vielfalt täglich gelebt wird.

Wir bedanken uns bei den Mitarbeiter/innen, die mit Liebe zum Detail und großer Hingabe einen wundervollen Kurztrip in die Kulinarik und das Lebensgefühl ihrer Heimatländer zauberten.

2019-04-15T08:35:12

Fotos

Bildtext

Tanzgruppen begleiteten das schöne Fest

Bildtext

Fröhliche Gesichter beim Diversity Tag

Bildtext

SeneCura St. Veit feiert die österreichischen Tage der Diversität

Bilder kostenfrei, Copyright: SeneCura (soweit nicht anders angegeben)